hockey24.at - official website of daniel stefan

A+ A A-

In Vorarlberg die Nummer „Eins“

#32 Daniel Stefan ein Bollwerk in der Lustenauer Defensive #32 Daniel Stefan ein Bollwerk in der Lustenauer Defensive hockey24

Nach dem 1:4 Sieg am Samstag gegen Feldkirch ist der EHC Lustenau zurzeit die Nummer Eins in Vorarlberg. Nach einem kleinen Hänger und etwas Verletzungspech gelang es dem EHC wieder auf die Siegerstrasse zurück zu kehren.

Nach über zwei Drittel der gespielten Partien im Grunddurchgang haben wir mit dem Neuzugang in Lustenau Daniel Stefan ein kurzes Resümee gezogen.

Daniel, nach 20 Spielen ist der EHC Lustenau unter den Top 5 in der Tabelle und nicht nur stärkstes Vorarlberger Team, sondern Platz 1. in der Österreich Wertung. War das zu erwarten?

„Der Grunddurchgang dauert ja noch und es sind noch 30 Punkte zu vergeben, daher kann sich noch sehr viel ändern. Wir konnten trotz einer Niederlage im ersten Spiel sehr gut in die Liga starten und hatten ab dem zweiten Spiel immer die Tuchfüllung an die Spitze.“

Die AHL scheint ja um einiges stärker zu sein im Vergleich zur INL?

„Die Italiener haben sicher sehr viel Klasse und Tempo in die Liga gebracht, umso höher ist auch die Leistung von uns zu bewerten. Am besten sieht man die stärke der Liga bei den Spielern die aus der EBEL in die AHL gewechselt haben. Diese Spieler haben große Mühe ihre Rolle und ihre Leistung abzurufen.“

Was kann deine Mannschaft in dieser Saison noch erreichen?

„Wir wollen uns im Grunddurchgang so weit wie möglich, unter den Top 6, nach vorne orientieren um eine gute Ausgangssituation für die Zwischenrunde zu haben. Ab Platz 7. wird ein erbitterter Kampf um die letzten Play-off  Plätze stattfinden und diesen sollten wir uns ersparen. Im Play-off ist dann alles möglich umso weiter man vorne die Zwischenrunde beendet umso eher umgeht man Pustertal und die Rittner Buam.“

Wie hast du dich persönlich in Lustenau eingelebt?

„Sehr gut, Lustenau ist eine ähnlich Eishockey verrückte Stadt wie Zell am See, mein Umfeld passt, ich fühle mich sehr wohl. Es gibt hier wirklich sehr gute Bedingungen Arbeit mit Eishockey zu verbinden.“

Die Saison läuft auch für dich sehr gut und du bestätigst von Spiel zu Spiel deine guten Leistungen aus den letzten Saisonen. Offensichtlich hast du deine Rolle gefunden?

„Ja natürlich, habe diese aber nicht lange suchen müssen! Mit 26 Jahren gehört man nicht mehr zu den Jungen in einem Team, im Gegenteil ich versuche die Verbindung zwischen unseren jungen Spielern und den routinierteren Spielern zu sein.“

…und sportlich läuft es nach deinen Vorstellungen?

„Im Eishockey ist jeder ein kleines Stück von einem Ganzen. Jeder muss seine Leistung am Punkt abrufen. Wir haben sehr, viele gute Spieler in unserem Team und jeder kann verschiedene Aufgaben erfüllen. Daher haben uns auch die Verletzungen nicht vollkommen aus der Bahn geworfen. In den letzten zwei Spielen gegen Pustertal und die VEU hat man ja gesehen welches Potenzial in unserer Mannschaft steckt. Ich versuche persönlich meine Aufgabe zu 100% zu erfüllen und ich denke das es mir bis jetzt sehr gut gelungen ist. Luft nach oben gibt es immer!“

Hast du die Erwartungen die in dich gesetzt wurden erfüllt

„Da musst du unseren Trainer fragen, meine Erwartungen wurden erfüllt und ich glaube, dass wir mit dem EHC Lustenau noch viel positives erreichen werden.“

Vielen Dank für die Zeit, Frohe Weihnachten und viel Erfolg weiterhin in Lustenau.

Nach oben

Login or Register

LOG IN